16. Endoprothetikkongress

09.–11. Februar 2023 • Berlin

Kongressdetails

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

immer wieder werden wir gefragt, ob es denn schon wieder so viel Neues in der Endoprothetik gibt, dass ein jährlich stattfindender Kongress notwendig ist. Die Antwort lautet – viele Details ändern sich permanent, der Anspruch der Patienten steigt immer weiter, und dies macht die ständige Auseinandersetzung mit den neuen Trends und Entwicklungen einfach notwendig. Die Zeit der Generalisten ist vorbei, Patienten erwarten ein extrem hohes Maß an Detailwissen und technischen Fertigkeiten, um weiterhin ein Maximum an Lebensqualität zu erreichen.

So verlangt auch die Spezialisierung nach steter Weiterbildung und genau dafür haben wir den Endoprothetikkongress ins Leben gerufen, zu dem wir Sie hiermit bereits zum 16. Mal vom 09.–11. Februar 2023 nach Berlin einladen möchten!

Die Qualität des gemeinsamen Austausches steigt mit der gemeinsamen Anwesenheit vor Ort – das haben wir 2022 wieder erleben dürfen. Deshalb freuen wir uns, Sie auch in 2023 wieder live zu begrüßen. Das Programm enthält wie immer einen Querschnitt der wichtigsten Themen unseres Fachs, welche wir mit Ihnen intensiv diskutieren wollen. Dazu möchten wir Sie wie in jedem Jahr herzlich einladen, uns Ihre Erfahrungen aus dem klinischen Alltag, Ihre Erkenntnisse, Forschungsergebnisse und Fallbeispiele in Form von Abstracts oder Themenvorschlägen über die Kongress-Homepage einzureichen – wir sind gespannt auf Ihre Beiträge!

Wir freuen uns auf die Vorbereitungen in den nächsten Monaten und darauf, mit Ihnen im persönlichen Dialog den Endoprothetikkongress im kommenden Jahr fortzuführen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

Univ.-Prof. Dr. med. Carsten Perka
Charité – Universitätsmedizin Berlin

Dr. med. Thorsten Gehrke
ENDO-Klinik Hamburg

Prof. Dr. med. Robert Hube
OCM-Klinik München