14. Endoprothetikkongress

25.–27. Februar 2021

14. Endoprothetikkongress

25.–27. Februar 2021

Kongressdetails

Print-File

EKB 2021 wird digital – Was Sie wissen sollten

Corona stellt gerade unser bisheriges Leben - den Umgang miteinander und füreinander - auf den Kopf. Unsere Aufgabe ist es nun, diese neuen Herausforderungen anzunehmen und bestmöglich zu meistern!

Daher haben wir nach Abwägen aller Faktoren gemeinsam entschieden, diese Situation als Chance zu begreifen und mit Ihnen neue Wege zu gehen. Auf den wissenschaftlichen Austausch mit Ihnen dürfen wir gerade in dieser angespannten Situation nicht verzichten, um eine bestmögliche und zukunftsorientierte Versorgung sicherzustellen und bereiten daher den EKB 2021 als digitalen Kongress vor.

Welche Vorteile hat dies für Sie?
•    Exzellentes Programm mit hochkarätige Referenten
•    Abrufbarkeit jederzeit über Ihre Internetverbindung
•    Verfügbarkeit über den Kongresszeitraum hinaus
•    Live-Diskussionen, Teilnehmer-Chat und andere Interaktionen
•    Nachhaltige Industriepräsentation
•    Fortbildungszertifizierung wie bei einem Präsenzkongress
•    Reise- und Übernachtungskosten entfallen

Künftig werden Sie auf den Seiten unserer Kongresshomepage mit aktuellen Informationen rund um die digitale EKB 2021 versorgt.

Bleiben Sie auf den Laufenden! Abonnieren Sie jetzt unsern Newsletter, um keine wichtigen Updates zu verpassen. Zur Newsletter Anmeldung klicken sie hier.

Ablauf der Sitzungen

Abstract- & Fachsitzungen

  • Die Vorträge werden live von den Referenten gehalten. Im Anschluss an die Beitragseinspielung werden die Fragen der Teilnehmer beantwortet.
  • Zur Sitzung werden die Vorträge von den Vorsitzenden anmoderiert und dann abgespielt.
  • Referenten und Vorsitze sind live per Zoom zugeschaltet.
  • Registrierte Teilnehmer können Fragen per Chat stellen; die Fragen werden von den Vorsitzenden vorgelesen und von den Referenten live beantwortet.
  • Die Präsentationen stehen auch nach dem Kongress zur Verfügung, sofern die Referenten ihr Einverständnis gegeben haben.
  • Registrierte Teilnehmer loggen sich in einem Webinterface ein, in das die Sitzungsinhalte gestreamt werden (Front-End). Dort finden Sie auch eine Chatfunktion für Ihre Fragen an die Referenten. Die aktiven Sitzungsteilnehmer, also die Vorsitzenden und die Sprecher, loggen sich in eine vom technischen Personal betreute Zoom-Sitzung ein (Back-End), von der aus die Übertragung in das Webinterface und die Diskussion auf Basis der über den Chat eingegangenen Fragen gesteuert wird.

ePoster

  • Registrierte Teilnehmer können sich die Posterpräsentationen individuell und zu einem beliebigen Zeitpunkt anschauen. Es finden keine festen ePoster-Sitzungen statt.
  • Die Posterpräsentationen stehen auch nach dem Kongress zur Verfügung, sofern die Autoren ihr Einverständnis gegeben haben.